ECODESIGN online PILOT

Wie komme ich zum Energieeffizienzlabel?

English
Labelart definieren
Arrow Down
Projektteam formieren
Arrow Down
Label entwickeln
  • Produktgruppen
  • Kriterienentwicklung
  • Messstandard
  • Klasseneinteilung
  • Effizienzindex
  • Label
Arrow Down
Label einführen
Arrow Down
Label vermarkten
Messungen

Energieeffizienz verbessern

ECODESIGN TOOLBOX

  1. Labelart definieren
    Definition ob das Label nur Firmen intern (Selbstdeklaration) oder von allen Herstellern in der Branche (Branchenlabel) verwendet werden soll.
  2. Projektteam formieren
    Selbstdeklaration: Projektteam bestehend aus: Produktentwickler, Messtechniker, Marketing, etc- Branchenlabel: Branchenvertretung, Vertreter aller namhaften Unternehmen in der Branche
  3. Label entwickeln
    Im diesem Schritt erfolgt die eigentliche Entwicklung und Gestaltung des Labels:
    • Definition der Produktgruppen: Welche Produktgruppen und Segmente sollten bei dem Energieeffizienzlabel getrennt betrachtet werden?
    • Definition der Energieeffizienzkriterien: Qualtitative Kriterien wie etwa Einsatz bestimmter Komponenten und/oder Quantitative Kriterien wie der gemessene spezifische Energieverbrauch.
    • Erstellung eines Messstandards: Sofern kein Messstandard vorhanden ist muss ein Messtandard und Regelwerk zur Energiemessung entwickelt werden.
    • Berechnung des Energieeffizienzindex EEI: Für jede Produktkategorie wird ein EEI bestimmt.
    • Einteilung der Energieklassen: Nach Messungen verschiedenster Maschinen werden Energieklassen eingeteilt. Klasse B repräsentiert beispielsweise den besten Stand der Technik. Klasse A, es bleibt Spielraum für Verbesserungen
    • Design des Labels: In diesem Schritt das entwickelte Label an den Anforderung der jeweiligen Produktkategorie angepasst werden.
  4. Label einführen
    In diesem Schritt wird die Vergabeprozedur intern und extern definiert. Wer nimmt die Messungen ab? Wer führt die Berechnung durch? Wer die Labelvergabe? Wer führt das Controlling durch?
  5. Label vermarkten
    Um Wirkung zu zeigen muss das Label zu den Kunden kommuniziert und vermarktet werden. Bei Branchenlabel sind hier insbesondere auch Verbände gefordert.
  6. Energieeffizienz verbessern
    Für das Erreichen einer nächst höheren Energieklasse hilft die ECODESIGN Toolbox mit dem generieren von Verbesserungsideen.

Beispiel Kunststoffbrachche: Extrusion

top design & copyright by Vienna TU, Institute for Engineering Design - ECODESIGN