> Zum Inhalt

News Details

2017-02-17 [

Stephan Schmidt

]

Forschungsprojekt KATCH_e startete im Jänner 2017

Startschuss für das dreijährige EU-Forschungsprojekt zur Entwicklung von Produktdienstleistungen nach dem Vorbild einer Kreislaufwirtschaft

Das ERASMUS+ Projekt KATCH_e widmet sich der Herausforderung, die notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln um Produktdienstleistungen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft entwickeln zu können. Das Projekt konzentriert sich auf die Bau- und Möbelbranche.

Die 13 Projektpartner (Forschungsinstitutionen und Unternehmen) aus vier EU-Mitgliedsstaaten fungieren als „Wissensallianz“ und erarbeiten gemeinsam (1) ein problembasiertes, multidisziplinäres Ausbildungsprogramm,  (2) einen MOOC („Massive Open Online Course“) und (3) Tools für die Entwicklung von Produktdienstleistungen nach dem Vorbild einer Kreislaufwirtschaft.

Am 23. Und 24. Jänner 2017 fand das Auftaktmeeting beim portugiesischen Koordinator des Projekts LNEG (Laboratório Nacional de Energia e Geologia) statt. Die teilnehmenden Universitäten, Forschungsinstitute und Unternehmen diskutierten über die Möglichkeiten zur Erreichung der Projektziele. Innerhalb der kommenden Monate werden im Rahmen einer Statusanalyse die Schulungserfordernisse tertiärer Bildungseinrichtungen untersucht und ein Stakeholdernetzwerk aufgebaut um den Wissenstransfer auch nach der Förderperiode aufrecht zu erhalten.

Das Konsortium strebt an, durch die Erarbeitung und Bereitstellung der Lehrunterlagen und Tools einen wertvollen Beitrag zu einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft zu leisten. Das Projekt soll die Kompetenzen von Studenten und Berufstätigen der betroffenen Branchen und deren Beschäftigungsfähigkeit erweitern, die Wettbewerbsfähigkeit der Sektoren verbessern und den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft für die Unternehmen begleiten und erleichtern.